Botulinumtoxin gegen Migräne

Wer an Migräne leidet weiß, wie belastend diese Erkrankung ist.

Jetzt Termin vereinbaren

Was ist
Botulinumtoxin?

Die muskelentspannende Wirkung von Botulinumtoxin ist eine in vielen Fällen bewährte Methode, starke Kopfschmerzen zu lindern und oft sogar ganz zu bekämpfen. Und das ohne Nebenwirkungen!

Botulinumtoxin (BTX) ist ein natürliches Protein, das von einem Bakterium namens Clostridium Botulinum hergestellt wird. BTX hemmt die Reizübertragung vom Nerv auf die Muskulatur und verringert dadurch die Muskelaktivität.

Anwendungsbereiche:

  • Chronischer Spannungskopfschmerz
  • Migräne
Wie läuft die Behandlung ab?

Die BTX-Anwendung ist kurz, unkompliziert, nahezu schmerzfrei und höchst effektiv.

Das Botulinumtoxin wird exakt dosiert mit ganz feinen Nadeln direkt in den zu entspannenden Muskel gespritzt, damit dieser entspannt. Eine erste Wirkung zeigt sich nach 48 bis 72 Stunden. Die vollständige Wirkung tritt innerhalb von zwei Wochen ein. Die Wirkdauer beträgt durchschnittlich drei bis sechs Monate. Die Behandlung kann jederzeit wiederholt werden.

Was ist nach der Behandlung zu beachten?

Die ersten 4 Stunden nach der Unterspritzung sollte auf eine aufrechte Körperhaltung geachtet werden. Sport, Gesichtsmassage und Peelings für die nächsten Tage meiden. Für 4-5 Tage nach der Behandlung sollten Sie auf Sauna, Solarium und Sonne verzichten.

Jetzt Termin vereinbaren